Um Ihren Besuch auf unserer Webseite so komfortabel wie möglich zu gestalten, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung .

Rufen Sie uns an!

+49 (4794) 4455191

Mo,Di,Do,Fr 10-18.00 Uhr

Mi 10-13.00 Uhr

Sa und nach Geschäftszeiten – nach Vereinbarung

Nehmen Sie Kontakt auf

info@kuechen-und-umzu.de
Adresse

Küchen und Umzu
Hüttenbuscher Straße 12
27726 Worpswede
Öffnungszeiten

Mo,Di,Do,Fr 10-18.00 Uhr

Mi 10-13.00 Uhr

Sa und nach Geschäftszeiten – nach Vereinbarung


Die perfekte (kleine) Küche –
mit der optimalen Aufteilung das Maximum herausholen

Es ist, wie es ist: manchmal scheint es so, als würde einem die Architektur einen Strich durch die Rechnung machen. Besonders in (älteren) Bestandsbauten ist für die Küche häufig nur wenig Platz einkalkuliert. Wer aber glaubt, dass aus diesem Grund der Traum von der perfekten Küche platzt, irrt. Dank einer durchdachten Aufteilung und auf Basis einiger Grundsätze der Küchenplanung, kann auch aus einer kleinen Küche der perfekte Arbeits- und Wohlfühlplatz werden. Und auch für diejenigen, die keine Platzprobleme haben, können sich unsere nun folgenden Tipps ganz bestimmt bewähren.

Das Arbeitsdreieck der Küche


Besonders für kleine Küchen ist das so genannte Dreiecksprinzip wichtig. Bedeutet: Kühlschrank, Herd und Spüle sollten in Form eines Dreiecks angeordnet werden – idealweise jeweils nicht weiter als 1,50 m voneinander entfernt. So halten Sie die Laufwege kurz und sorgen für einen optimalen Arbeitsablauf. Wenn dann noch ein paar Quadratmeter übrig sind, können Sie sogar in kleinen Räumen durchaus noch einen Essplatz integrieren. Beispielsweise durch platzsparende Klapptisch und stylische Hocker.


Die beste Küchenform finden - so geht's


Am Anfang war die Wahl der Küchenform. Naturgemäß unterliegt ebendiese in erster Linie den baulichen Rahmenbedingungen. Aber selbst wenn diese auf den allerersten Blick zu passen scheinen, sollten Sie sich (zumindest grob) an den folgenden „Regeln“ orientieren, damit ein freies Arbeiten ungetrübt möglich ist.

  • Für Räume mit einer sehr begrenzten Grundfläche bieten sich einzeilige Küchen, so genannte Küchenblöcke, an. Durch eine pfiffige Zusammenstellung der einzelnen Elemente (z. B. Highboards, Apothekerauszug), müssen Sie deshalb nicht auf Stauraum verzichten – mehr dazu folgt.

  • Ab einer Raumgröße von 8 m² eignen sich zweizeilige Küchen. Tipp: Achten Sie darauf, dass zwischen den Zeilen mindestens 1,20 m liegen, damit Sie frei arbeiten können.

  • Die beliebte L-Form eignet sich perfekt ab einer Fläche von 12 m² - da bleibt sogar Platz für einen kleinen Essbereich.

  • Die U-Form kann schon ab einer Grundfläche von 10 m² umgesetzt werden, sofern die Wände mindestens 2,40 m breit sind. Besonderer Vorteil dieser Küchenform: kurze Arbeitswege.

  • Newcomer bei den Küchenformen ist die so genannte G-Form. Unter einer Fläche von 12 m² ist die allerdings nicht zu empfehlen.

  • Küche mit Kücheninsel – der Traum vom prominent inszenierten Kochplatz mitten im Raum ist ab einer Fläche von 15 m² realistisch. In diesem Fall ist „mehr“ aber auch wirklich mehr.
Sie sehen: alle vorgestellten Küchenformen sind in Räumen unter 20 m² möglich. Und kombiniert mit den passenden Komponenten, müssen Sie keinerlei Einschränkungen befürchten.

"Klein, aber oho!" - kleine Fläche, maximaler Nutzen


Im Anschluss an die Wahl der optimalen Form steht die Entscheidung für die einzelnen Komponenten, eine funktionale Innenausstattung und praktisches Zubehör an. Hier kommen unsere Tipps dazu:

  • Wichtig bei kleinen Küchen: sorgen Sie für ausreichend Stauraum. Die nobilia XL Schränke bieten besonders viel Platz – selbst für Getränkekisten. Auch die Entscheidung für einen Apothekerauszug, Highboard-Elemente (z. B. für die Verwendung als Vorratsschrank), Nischenregale oder mehrere Oberschränke sorgt für eine Menge Stauraum – unabhängig von der Anzahl der Quadratmeter.

  • Nutzen Sie auch die Ecken aus. Beispielsweise mit einem Le-Mans-Schrank, auch Karussell-Eckschrank genannt. Durch die besondere Konstruktion und die Verwendung entsprechender Beschläge, kommt die Ablagefläche – meist genutzt für Pfannen und Töpfe – ganz komfortabel beim Öffnen der Tür zum Vorschein.

  • Machen Sie sich Gedanken über die Innenaufteilung der einzelnen Schränke und lassen Sie sich dazu auch von Ihrem Küchenplaner beraten. Zahlreiche Schubladeneinsätze, Ordnungsboxe und integrierte Systeme (z. B. für den Abfall) erleichtern die Küchenorganisation und vermeiden jegliches Chaos.
Fazit: eine kleine Grundfläche ist kein Grund, Ihre ganz persönliche nobilia Traumküche nicht Realität werden zu lassen. Lassen Sie sich von den zahlreichen Möglichkeiten überraschen!

nobilia_log_820x580.jpg

Erfahren Sie mehr über nobilia Küchen

Jetzt entdecken!
Jetzt direkt einen Beratungstermin vereinbaren.
Erleben SIe nobilia Küchen bei Küchen und "Umzu" Inh. Horst Wellbrock in Worpswede. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


Küchen und Umzu

Hüttenbuscher Straße 12
27726 Worpswede
Öffnungszeiten

Mo,Di,Do,Fr 10-18.00 Uhr

Mi 10-13.00 Uhr

Sa und nach Geschäftszeiten – nach Vereinbarung

info@kuechen-und-umzu.de
+49 (4794) 4455191